img

Ramaḍān-Hilfe in Arakan / Myanmar

Die Menschenhilfsorganisation Musaid beschenkte durch die Verteilung von Ramaḍān-Paketen die Muslime in Arakan mit Hoffnung.

Trotz des großen Drucks und der Unterdrückung, welche auf den Muslimen in Myanmar lastet, versuchen unsere muslimischen Glaubensgeschwister in Arakan (Rakhine) am Leben zu bleiben. Ihre Hoffnung richtet sich auf die Hilfsbereitschaft ihrer Glaubensgeschwister aus den anderen Ländern. Die Menschenhilfsorganisation Musaid konnte diese Hoffnung nicht unbeantwortet lassen und führte ein Ramaḍān-Hilfsprojekt durch. Abgesehen von der Hilfe, war es durch den heiligen Monat Ramaḍān eine besondere Geste für die dort lebenden Muslime. Dadurch sollte den unterdrückten Menschen dort durch die Solidarität gezeigt werden, dass sie nicht vergessen wurden oder alleine gelassen werden. Zusätzlich sollte der Segen des Ramaḍān-Monats zum Ausdruck kommen.

                    

Die Menschenhilfsorganisation Musaid möchte nicht nur im heiligen Monat Ramaḍān, sondern das ganze Jahr über den in Arakan lebenden Muslimen helfen. Deswegen wird versucht, die Projekte weiterzuführen und die Bedürfnisse unserer Glaubensgeschwister zu stillen.