img

Lebensmittelverteiliung in Tschad

Die Menschenhilfsorganisation Musaid hat in Tschad, einem der ärmsten Länder der Welt, Lebensmittel und Proviant vereilt. Durch das Stillen der Bedürfnisse der Einwohner von Tschad wurde ihnen ein Grund zum Lächeln geschenkt.

Viele Länder und insbesondere die afrikanischen Länder müssen gegen die Armut ankommen. Eines der unmittelbarsten Folgen der Armut ist der Hunger. Tschad und seine Bewohner liegen unter den Regionen, die gegen Armut und Hunger kämpfen müssen, weit vorne. Die Menschenhilfsorganisation Musaid hat dieses Problem begriffen und Lebensmittelverteilungen durchgeführt. Dadurch wurde den unter Armut leidenden Menschen eine Tür zur Hoffnung geöffnet und ihnen Grund zur Lebensfreude gegeben. Dadurch sollte ihnen Mut gemacht werden, damit sie niemals aufgeben.

                 

Einer jeden Sorge der Menschen entgegenzukommen und eine jede Wunde versorgen zu wollen gehört zu den Zielen der Menschenhilfsorganisation Musaid. Auch bei diesem Projekt sollte dieses Ziel vorangebracht werden.