img

Die Wasserbrunnen in Afrika werden jeden Tag mehr

Die Menschenhilfsorganisation Musaid versucht mit der immer weiter zunehmenden Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit der Spender voran zu kommen um die Bemühungen gegen die Dürre weiterzuführen.

                                                                                

Afrika zählt zu den am häufigsten von der Dürre betroffenen Regionen dieser Welt. Die Dürre ist insbesondere an Orten und Dörfern abseits der Städte besonders zu spüren. Der schwere Zugang zu sauberem Trinkwasser wird für die Bevölkerung Afrikas Grund für viele gesundheitliche Probleme und häufig auch für den Tod. Die Menschenhilfsorganisation Musaid möchte dieses Bedürfnis nicht ungestillt lassen und fährt mit seinen Hilfsprojekten fort. Mit der schon seit langem laufenden Brunnenprojekte wurde der Dürre der Kampf angesagt. Dadurch soll das Leben von Tausenden von Menschen bereichert werden und ihnen neue Hoffnung gemacht werden.

                                                                                

Die Menschenhilfsorganisation Musaid fährt damit fort, den Kampf gegen die Dürre und den Wassermangel aufrecht zu erhalten. Mit der Unterstützung und den Spenden können dadurch weitere Brunnen erbaut und vielen Menschen neue Hoffnung gemacht werden.