Ṣadaqa

Die Ṣadaqa ist allgemeine und freiwillige Spende von Vermögen oder anderem Besitz. Es ist nicht nur eine gute Tat, sondern auch ein Segen für das Diesseits und für das Jenseits. Den Lohn des Spendens erfahren wir in den Worten unseres Herrn, der da wie folgt sagt:

„Das Gleichnis derjenigen, die ihr Vermögen auf dem Wege Allāhs ausgeben ist das eines Saatkorns, welches sieben Ähren hervorbringt.
In jeder dieser Ähren befinden sich 100 Saatkörner.
Und Allāhs vervielfacht demjenigen, wen Er will. Und Allāhs ist Allumfassend und Allwissend.“
(Sūrah al-Baqarah, Vers 261)

Wir erfahren in diesem Vers, dass Allāh jede Ausgabe auf Seinem Wege mit der siebenhundertfachen Belohnung vergeltet. Wir erhoffen diesen Lohn im Jenseits, aber auch im Diesseits ist das Erhoffen eines Segens des Vermögens nicht ausgeschlossen. Dies erfahren wir in den Worten des Propheten Muḥammad, Allāhs Frieden und Segen auf ihm, in denen es heißt:

„Die Ṣadaqa verringert das Vermögen nicht.“
(Saḥīh Muslim)

In einer anderen Überlieferung heißt es:

„Allāh, der Erhabene, sprach: ‘Spendet (den Armen), Kinder Adams, dann werde Ich euch spenden.‘“
(Saḥīh Muslim und Buḫārī)

Aber nicht nur das Hergeben von Vermögen oder Besitz ist eine Ṣadaqa, sondern jede gute Tat unter den Menschen ist eine Ṣadaqa, wie wir in zahlreichen Überlieferungen erfahren. So ist das Versöhnen von Personen eine Ṣadaqa und das Sprechen guter Worte oder das Unterrichten von nützlichem Wissen auf Allāhs Weg. All jene Sachen, mit der man Allāhs Zufriedenheit anstrebt und dabei der Menschheit einen Nutzen bringt, gelten als Ṣadaqa.

 

Zuwendungsbestätigungen werden für Zuwendungen ab 200,00 Euro ausgestellt, weil die Finanzverwaltung Zuwendungen unterhalb dieses Betrages auch unter Vorlage des Kontoauszuges akzeptiert.