Bildungshilfe

Eine wichtige und oft vernachlässigte Methode der Unterstützung ist die Bildungshilfe. Dabei wird in Regionen, in denen der Zugang zur Bildung mangelhaft ist, Möglichkeiten und Mittel für die Bildung der Menschen geschafft. Denn oft scheitert eine Region oder ein Land in der Bekämpfung der Armut daran, die nächste Generation für die Arbeitswelt zu qualifizieren oder sie mit Zugängen zu Innovationen zu bereichern, mit denen zum Beispiel die Infrastruktur ausgebaut werden könnte. So sind diese Länder und Regionen über eine längere Zeit von Spenden abhängig, ohne dass sich langfristig etwas an der gesamten Situation zu ändern scheint. Um einen langfristigen Fortschritt zu ermöglichen ist die Bildung daher der beste Weg, mit denen sich großzügige Spender und Unterstützer einbinden können.

Das Streben nach Wissen ist im Islam eine besondere Aufgabe und ebenso eine Pflicht für einen jeden Gläubigen, so wie es vom Propheten Muḥammad, Allāhs Frieden und Segen auf ihm, überliefert wurde. Denn jeder Gläubige muss seine Religion und dessen Grundlagen erlernen, damit man bewusst nach den religiösen Geboten und Verboten leben kann. Weiterhin eröffnete Allāh den Prozess der Offenbarung mit dem Befehl „Lies“ und appelliert an vielen Stellen im Qurʾān an den Verstand des Menschen.

Bildung zu ermöglichen ist wie ein Wasserbrunnen eine fortlaufende Ṣadaqa (Ṣadaqa Ǧāriya), denn sie ermöglicht nicht nur einmalig die Bildung, sondern führt auch dazu, dass die Bildung weiterhin ermöglicht wird und dass die unterstützten Menschen die erlernten Inhalte weiterunterrichten und die Investition somit weiterfließt, auch über das Leben des Spenders hinaus.

 

Zuwendungsbestätigungen werden für Zuwendungen ab 200,00 Euro ausgestellt, weil die Finanzverwaltung Zuwendungen unterhalb dieses Betrages auch unter Vorlage des Kontoauszuges akzeptiert.